Anrufung

Montag, 31. Dezember 2007

pow pow

.. fertig!

ein jahr mehr rumgebracht, freude herrscht.
im gnadenlosen licht des fahrstuhls bemerkt wie sich die ersten lachfalten in meinem gesicht eingraben, erschreckend. 2008 weniger lachen oder gute hautcremes finden.

Sonntag, 9. Dezember 2007

WTF

Mit einem "KLACK-KLACK-PLÖNG" verabschiedet Sie sich. Der Reparateur erzählt mir wie arg nachteilig so eine Vollelektronik-Maschine in Punkto Ersatzteile ist, alles sehr sehr teuer und es dauert Wochen die benötigten Steuerplatinen (?!?!?!) zu bestellen.

Nu' gehen Waschmaschinen selbstmurmelnd genau dann kaputt wenn man allen Reichtum für den Monat bereits verschleudert oder anderweitig verplant hat. Ohne geht's aber auch nicht, also wat machen ?
Freunde, Familie und die Liebste bieten mir an die Wäsche bei Ihnen zu waschen .. ich lehne ab, absolut keine Lust 2 x die Woche mit einer Reisetasche nasser Wäsche durch die Gegend zu laufen, hatte ich alles schon, muß nicht wiederholt werden.
Was also tun? Freunde von Freunden, die einem sonst von ägyptischem Pharaonenschmuck bis zum Roadster jeden Scheiß verschachern wollen winken ab - zur Weihnachtszeit gehe nur Elektronik, ich muß verstehen.

Freunde reden mir gut zu: Kauf' 'ne gebrauchte!
Hab' ich noch nie gemacht, meine Vorbehalte sind groß ... die Alternative wäre aber 4 Wochen ohne Waschen, also los gheyts nach Neuköln. Im Stadtbezirk mit Europas größtem Sozialamt gibt's für absolut alles einen Second-Hand. Für fachkundige Beratung in Sachen Waschwirkung geht M. mit mir, für's feilschen und eventuelle Sprachbarrieren kommt K. mit.
Bereits im zweiten Geschäft gibt es was Ich suche ... optisch einwandfrei, 2 Jahre alt, ein Jahr Garantie drauf, Waschding und Trocker in einem Gerät. K. feilscht ein paar Minuten auf türkisch und ich krieg' die Möhre inklusive Lieferung und Anschluss für 300 Örö.

Hätte auch günstiger sein können, aber Trockner ist ja auch ne feine Sache, ne. Außerdem spart man da ja am Wäscheständer, falls der mal Kaputt geht ;-)

Sonntag, 2. Dezember 2007

Jubilar.

Nu' isser ziemlich genau ein Jahr hier.

Dies beschäftigt mich deshalb, weil eine Menge passiert ist in diesen zwölf Monaten.
Ich habe die schönste Stadt der Welt verlassen um mich in nichts zu werfen. Ich hatte noch nicht einmal eine Ahnung was Ich tun sollte, nur den festen Willen etwas zu machen das ich auch wirklich will,und nicht weil ich es machen muss um Geld zu verdienen.
Hamburg fehlt mir auch heute noch wahnsinnig. Ich vermisse die pikierte Bürgerlichkeit der Stadt, den Hafen, die kleinen Lieblingsläden wo man so gut Essen kann, sogar ein stets strahlend gelaunter Aldi-Kassierer ist mir im laufe der Jahre ans Herz gewachsen.

Ganz manchmal fühle Ich mich noch far away from home.

Das "Leben" habe ich halbwegs im Griff. Immer noch gibt's Briefe die Ich schreiben muss, Dinge die Ich nicht erledige weil Ich mich davor fürchte, die Ich ewig vor mir herschiebe. Aber es sind weniger. Andere, positive Themen überwiegen bei weitem. Mindestens 2-3 mal die Woche gehe ich mit oder bei Freunden Essen was mir stets als Anhaltspunkt dafür dient was ich möchte, oder nicht möchte.
In Berlin ist Kinderkriegen ein beliebtes Hobby uind damit auch immer wieder Thema. Alle hübschen Frauen haben auf jeden Fall mindestens eins, auch meine Freundin hat eins.
Im Prinzip versteht die hübsche Blondine 10% von dem was Ich tue um Geld zu verdienen..kaum mehr davon warum Ich genau das mache, und nicht normal ins Büro renne.
Sie liebt meine große Fresse, hat ein wunderschönes Lachen und stellt kaum Fragen, mehr kann ich nicht verlangen.

Im Moment mache ich mir viele Gedanken darüber wie es weitergeht in 2008. Ich würde gern hier weg, aber ich habe meinen Freundeskreis sehr lieb gewonnen, meine Familie ist auch hier - dennoch hasse ich diese Stadt.
Vielleicht möchte ich meine Firma pushen. Ich wüsste wie, ich weiß auch ganz genau das es zu schaffen ist - ich kann mich nur selbst nicht zu 100% motivieren weil ich außer Geld nicht so richtig den nutzen erkenne - wird mich das glücklicher machen? Oder tausche Ich nur Lebenszeit gegen Geld?
Zuviele "Warum-sind-wir-auf-diesem-Planeten"-Gedanken trage ich dieser Tage mit mir herum, vielleicht mal mit den Mädels ordentlich einen Trinken gehen um wieder auf den Teppich zu kommen :-)

Montag, 29. Oktober 2007

Pft ..

... in sozial schwachen Gegenden kannst du kein Rammstein brüllend laut über die Dächer schallen lassen ... zuviele Leute fühlen sich Vormittags beim Fernsehen gestört und schicken dir den Hausmeister.

Donnerstag, 25. Oktober 2007

laaaaangsam

..bitte noch etwas lahmarschiger, pfandrückgabeautomat bei real.

Samstag, 20. Oktober 2007

Qualitätssicherung :<

Wieso wird eigentlich alles und jeder zur Qualitätssicherung mitgehört ?
Egal ob Du deine Bank, deinen Telefonprovider, Tierbedarf oder Blumenversand anrufst... überall die gleiche superfreundlich-neutral-gezüchtete Frauenstimme die sagt "..zur Qualitätssicherung werden einzelne Gespräche aufgezeichnet... wenn Sie das nicht möchten geben Sie uns bei Gesprächsbeginn einen Hinweis".

Ob ein irritiertes Rülpsen als Hinweis gewertet würde?
Können Sie die ganze Nummer doch auch gleich von diesen lustigen Telefoncomputern durchziehen lassen ...aber nee, geht ja nicht, hat ja jeder so ne Kundenhotline, also brauchen wir auch eine. Bezahlen wir eben Mandy oder Doreen die 5,50 über 'ne Zeitarbeit um ins Telefon zu Lächeln - perma-überwacht durch die Qualitätssicherung.

Aus leidvoller Erfahrung weiß ich allerdings die arme Gurke am anderen Ende der Leitung sitzt da auch nur um nicht als Hartz-Ritter durch's Land zu ziehen und Omi's zu überfallen um sich pastellfarbenen Dekomüll für die City-Butze zu kaufen.

Allerdings sollte man schon drauf achten nicht zur Qualitätssicherung aufgezeichnet zu werden. Ist ja doch ein peinliches Gefühl wenn man sich vorstellt das eigene, hysterisch überschlagene Stimmchen schallt durch einen Raum Callcenter-Neulinge ".. ich frag mich nur wieso ihr Scheißladen die Kohle für EIN Produkt DREI MAL bei mir abbucht.." während eine gesichtsdicke Telefon-Trainerin quakt "was denkt ihr, spricht der Kunde nun auf der Bauch oder auf der Kopf-Ebene zu uns ?"

Näh. Lieber nur noch Faxe schicken.

Montag, 8. Oktober 2007

lieblingssätze

..die woche in stichworten:

familie: das kann man essen ? ( ..das waren die verdammt besten pasta die der bande je vorgesetzt wurden, sie können ihrer freude nur nicht angemessen ausdruck verleihen..)

bester freund: ..und dann kaufen wir uns einen strohhut groß wie ein sofa und sitzen den ganzen tag am strand ? (..ich fahr auch alleine in den verfickten urlaub, ich will sonne!)

beste freundin: das ist kein karnickel sondern mein kind, wirf es nicht so herum (die kröte macht noch viel waghalsigere stunts wenn mutti nicht im zimmer ist , also was ?! )

dönertyp: ..und ist monate vorbei, die ganze fleisch schon aufgegessen, keine angst mehr jetzt, ha ha ha ( .. ich kauf nur noch pizza mit käse bei ihm .. )

arbeit: die ganze zeit bezahlt mir doch wieder keine sau.

Freitag, 14. September 2007

ffs mal wieder ~

.. da schläft der sultan seelig, kätzchen auf dem kopfkissen neben sich, und träumt von cola brot und käse - und wird vom nervtötenden rrrrrrrrrrrinnng des handys um 05:35 auf dem schlaf gerissen.

deutschtürkisches geblubber. da sei irgendein vater eines babys eines mädels die ich wohl angerufen hatte, was ich mir erlaube.

ich brauche minuten bis ich aus dem aufgeregten gesabbel herauskriege: freund einer mitarbeiterin. ich versuche ihm beizubringen das ich mit seiner prinzessin nur beruflich zu tun habe, sie arbeitet für mich.
das offensichtlich völlig zugedröhnte hirn des jungen migrationshintergrunds rallt das nicht.
er hat 'ne abrechnung bei ihr gefunden, da ist meine adresse drauf, er käme jetzt vorbei, sofort, und wir würden das besprechen.

es knallt den hörer auf, und ich sehe vor meinem geistigen auge einen zwergigen deutschtürken seine haare zurückgeelen und in den kleinen bmw hoppsen.
naja, beste draus machen, kaffee aufsetzen, raubtier füttern und kippe auf dem dach rauchen, warten.

kommt keiner. bis heute nicht.
da ausschließlich frauen für mich arbeiten weiss ich nicht mal zu welcher dieser typ gehört. vielleicht ruft er ja nochmal an... wenns geht nicht vor 10.

Mittwoch, 22. August 2007

Aachen, baby!

was eine callerin im pron-gewerbe ja mitbringen muss ist eine gewisse resistenz gegenüber blödsinn aller art.
wovor sie allerdings nicht gefeit ist sind kunden die bei der auskunft "ich wohne in karlsruhe" kreischend ausflippen und

"ich will eine aus aachen! ich bin aus aachen und ich hasse alle die nicht aus aachen sind, du hoore!" in den hörer schnauben.

4 minuten später sprach er mit der gleichen frau, nur sagte sie diesmal sie sei aus aachen. er hats nichtmal gemerkt :)

Mittwoch, 15. August 2007

umzug #2334

terror die erste:
umzug geplatzt, kosten deluxxe für umsonst, aber blah ..
die neue heimat wurde sofort gefunden und gemietet, umzug in 10 tagen!
dachterasse, superbe lage, lieblingsbars auf der anderen straßenseite, alle meine lieben wohnen in nächster nähe .. besser gehts gar nicht mehr.

terror die zweite:
huhu ! du bist also der ex hier, und nun stehst du in ihrer tür, aber ich mach' auf, du guckst etwas doof.
du möchtest sachen von dir holen, und beschimpfst sie dabei ein wenig, ich bitte dich die fresse zu halten und du magst dich prügeln.
splitterbruch meines zahns-hinter-dem-eckzahn.

du hast nun einen arm in gips, warst aber dummerweise auf bewährung und hast damit deine aufenthaltsgenehmigug ziemlich in den sand gesetzt.
bis zu deiner abschiebung kannst du ja mit dem gesunden arm noch ein wenig mit der blechtasse an den gitterstäben klappern oder so.
1000 küsse du bastard, grüß mir den balkan wenn du kartoffeln ernten hilfst.

Über dieses Blog

choose life ?!

Archiv

November 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 
 
 

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

aktuell fanboi von ..

Credits


kostenloser Counter

Blogscout.de